image16

Geschichtenerzähler

Was ist ein Geschichtenerzähler?

Geschichtenerzähler sind Personen, die in vielen Kulturen religiöse, kultische oder bildungserzieherische Aufgaben wahrnehmen. In Mitteleuropa ging der Geschichtenerzähler wohl aus dem Spektrum der mittelalterlichen Minnesänger, Troubadoure und Hofnarren hervor.  


Begriff :

Im angloamerikanischen und europäischen Sprachraum nutzt man den Begriff Geschichtenerzähler (bzw. storyteller) meist als Oberbegriff für Märchen- und Sagenerzähler, Stadt- und Museumsführer und Schriftsteller. 

Es gibt Kulturkreise in denen oft strikt differenziert wird. Beispielsweise erzählten Frauen in der Sahelzone nur Märchen, die vor allem der Unterhaltung dienten, während der Beruf des Geschichtenerzählers den Männern vorbehalten war und teilweise auch für den finanziellen Unterhalt sorgte.


Aufgaben:

Grundsätzlich ist es Aufgabe der Geschichtenerzähler, die Erfahrungen älterer Generationen den Jüngeren ins Gedächtnis zu rufen. 

Oft erzählen sie Parabeln, die der Problemlösung bei Entscheidungen wie Brautwerbung oder Kriegsfragen dienen sollen.

In vielen Kulturen erfüllen sie darüber hinaus rituelle und religiösen Aufgaben. 

In der Behandlung einiger Krankheiten wird Geschichten erzählen als Heilmethode angewandt (storytelling as a healing art).

Weitere Info

Sie sind neugierig geworden? Gerne beantworten wir all ihre Fragen rund um das Geschichtenerzählen oder machen Ihnen ein individuelles Angebot.